Bier aus Plastikflaschen schmeckt Gott-sei-Dank so schlecht, dass man gar nicht erst in Versuchung kommt. Mit den Bierdosen ist der Unterschied dann nicht mehr eklatant genug, um sie vollständig als Transportmittel für Getränke zu verbannen. So eine Bierflasche aus Glas im Mehrwegsystem ist da schon ziemlich vorbildlich. Bis auf eine kleine, aber feine Sache, nämlich ihr Verschluss, der Kronkorken. Der Kronkorken bleibt weiterhin Einwegmüll. Immerhin unterliegt er in Deutschland dem Recyclingsystem und gehört in die Gelbe Tonne. Aber mal ehrlich, wie oft landet er da auch. Gerade in einem Land, in dem das Biertrinken auf der Straße zum Stadtbild dazu gehört. Geöffnet mit einem Feuerzeug, fliegt er davon auf nimmer nimmer Wiedersehn. Und dann liegt er da, auf Straßen, in Parks, an den Rheinwiesen, im Fluss…

ZeroWasteLifestyle_Kronkorken_500px

Kronkorken am Rheinufer

Deshalb möchte ich unter dem Motto: „Auch Kleinvieh macht Mist“ heute mal wieder ein tolles Produkt küren. Die Bierflasche mit dem Ploppverschluss. Der Verschluss geht ebenfalls zurück ins Mehrwegsystem, mitsamt seiner Flasche. Bei uns in Köln gibt es da zum Beispiel das besonders leckere Hellers Bio Bier.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 Hellers Bier mit Ploppverschluss