Schnittkäse einzukaufen ist für uns kein Problem mehr. Unser Bioladen gibt ihn ohne Probleme in unsere mitgebrachte Dose. Frischkäse dagegen bekommen wir nur auf dem Markt in unser eigenes Glas.

Deshalb mache ich Frischkäse ab und an gerne auch einfach selbst. Das Rezept ist denkbar einfach. Wie es geht könnt ihr euch im Video anschauen, oder darunter nochmal nachlesen.

 

 

Zutaten:

2 Liter Milch
150 g Joghurt
35 g Zitronensaft oder der Saft einer Zitrone

Zubehör:

Ein dünnes Tuch
Ein Nudelsieb

Zubereitung:

Frischkaesezubehoer_1000Die Milch aufkochen und vom Herd nehmen. Derweil den Joghurt mit dem Zitronensaft vermischen. Das Gemisch in die heiße Milch einrühren. Sofort gerinnt die Milch und trennt feste Flocken und klare Molke voneinander.
Nun das Nudelsieb mit dem Tuch auslegen und ein Auffangbehälter darunter stellen. Den Topfinhalt in das Tuch abseihen. Das was im Tuch übrig bleibt ist der fertige Käse. Er kann mittels des Tuchs noch etwas ausgepresst werden und ist sofort bereit zum Verzehr.

Der Käse ist so fest, dass er in Würfel oder Scheiben geschnitten Frischkaese-im-tuch_1000werden kann. Ich würze ihn dazu gerne mit Salz und Kräutern, er kann aber auch in einer Lacke aus gesalzener Molke noch einige Zeit eingelegt werden.
Mit etwas Molke und Sahne versetzt, kann der Käse auch zu einem Streichkäse gerührt werden.

Die Molke die im Auffangbehälter übrig geblieben ist, sollte keineswegs weggeschüttet werden. Wenn sie noch frisch und warm ist schmeckt sie pur sehr gut. Aber auch Milchshakes, Smoothies, Suppen und Nachtische verfeinert sie.

 

 

Noch einfacher kann man es sich machen, wenn man einfach Quark im Mehrwegglas kauft und diesen dann mit Salz, Kräutern und Olivenöl verfeinert. Schon ist er fertig der Frischkäse.